IVF HARTMANN AG investiert in Neuhausen in Modernisierung und Digitalisierung

Die Herstellerin medizinischer Verbrauchsgüter IVF HARTMANN AG investiert in den Schweizer Standort und baut ein topmodernes Logistikzentrum in Neuhausen.

Neuhausen, 19. August 2019 – Mit dem heutigen Spatenstich beginnen die Bauarbeiten am neuen Logistikzentrum der IVF HARTMANN AG am Standort in Neuhausen am Rheinfall. Zusammen mit Intralogistikspezialist Dematic baut IVF HARTMANN ein vollautomatisiertes Lager, welches den Bedürfnissen der Kunden entsprechend mit den modernsten Technologien ausgestattet wird. Im kommenden Jahr wird das Logistikzentrum den Betrieb aufnehmen.

Mit dem Neubau in Neuhausen am Rheinfall treibt die IVF HARTMANN AG die Modernisierung und Digitalisierung ihrer Produktion und Logistik weiter voran, um ihren Kunden schnell und kostengünstig Waren liefern zu können. «Uns ist es wichtig, mit dem Neubau unseres Logistikzentrums ein Zeichen zu setzen. Wir investieren bewusst in zukunftsgerichtete Lösungen und in den Standort Schaffhausen», erklärt Bernd Deny, COO der IVF HARTMANN AG. Das moderne Lager erlaubt es der Medizinalherstellerin, ihre Lieferfähigkeit und ihre Lieferservices weiter auszubauen. Deny erläutert: «Unser Ziel ist es, unsere Kunden bei administrativen und logistischen Aufgaben optimal zu unterstützen, so dass das medizinische Personal sich wieder auf seine eigentlichen Kernaufgaben konzentrieren kann.»

 

Von links nach rechts: Dr. Rinaldo Riguzzi (Chairman of the Supervisory Board, IVF HARTMANN AG), Beat Gerber (Head of Logistics and Services, IVF HARTMANN AG), 
Urs Frei (Geschäftsleitung, Bürgin Eggli Partner AG), Dr. Claus Martini (CEO, IVF HARTMANN AG), Dr. Stephan Rawyler (Gemeinde Neuhausen), Bernd Deny (COO, IVF HARTMANN AG), 
Dr. Hannes Leu (CFO, IVF HARTMANN AG), Bernhard Kruger (Head of Technical Services, IVF HARTMANN AG), Rolf Hänni (Geschäftsleitung, Bürgin Eggli Partner AG),
Thomas Mayer (Project Manager Logistics and Processes, IVF HARTMANN AG)


Neuste Technologie nutzt Räume optimal aus
Das neue Logistikzentrum kombiniert auf zwei Ebenen neuste Technologien mit bewährten Abläufen. Durch die doppelstöckige Bauweise steigert IVF HARTMANN die Effizienz seiner Logistikprozesse, und nutzt die örtlichen Gegebenheiten ideal aus. Der Lager- und der Kommissionierbereich liegen direkt übereinander, so dass keine Zeit durch aufwendige, innerbetriebliche Transportwege verloren geht. Die effiziente und kostengünstige Lösung ermöglicht eine vollständige Automatisierung der zuvor manuellen Ein- /Auslagerung und Kommissionierung der Waren und des Materialflusses. Auf diese Weise wird die IVF HARTMANN AG den Ansprüchen an einen schnellen Versand an seine Kunden gerecht. Bei der Umsetzung der voll automatisierten Lösungen setzt die IVF HARTMANN AG dabei auf das Konzept von Dematic – einer Kombination aus Tablarlager mit Multishuttle-System und einem Kommissionierbereich mit Pick-to-Light-System.
Mit diesem Schritt unterstreicht die Medizinalherstellerin erneut ihre Bestrebungen, die Digitalisierung in allen Bereichen konsequent voranzutreiben. «Mit der Lancierung unserer digitalen Multilieferantenplattform HARTMANN easy, welche in der Gesundheitsbranche bereits breit eingesetzt wird, haben wir den Grundstein. zur Reduzierung der Prozesskosten bei unseren Kunden gelegt. Mit dem Bau des neuen Logistikzentrums weiten wir unsere Investitionen in ressourcenschonende digitale Lösungen auf alle Geschäftsbereiche aus», ergänzt Deny.


Medienkontakt
IVF HARTMANN AG Bernd Deny, COO
Victor-von-Bruns-Strasse 28
8212 Neuhausen
Tel.: +41 (0)52 674 33 84
E-Mail



Über IVF HARTMANN AG
Mit eigener Produktentwicklung und Produktionsstätte ist die IVF HARTMANN AG mit Sitz in Neuhausen am Rheinfall seit über 140 Jahren eines der führenden Unternehmen im Bereich der medizinischen Verbrauchsgüter in der Schweiz. Ihr breit aufgestelltes Sortiment umfasst unter anderem Produkte in den Bereichen Wundmanagement, Inkontinenzmanagement, OP-Bedarf, Desinfektions-management, Erste Hilfe sowie innovative Dienstleistungskonzepte (Solutions). Ebenso diversifiziert wie die Produkte sind die Kunden der Unternehmung: Der medizinische Fachhandel, niedergelassene Ärzte, Spitex, Alters- und Pflegeheime sowie Spitäler zählen ebenso dazu wie der Lebensmitteleinzelhandel und die Industrie. Mit ihren rund 360 Mitarbeitern arbeitet IVF HARTMANN kontinuierlich daran, Mehrwert zu generieren und ihren Kunden ein zuverlässiger Partner mit hoher medizinischer Kompetenz zu sein.


Über Dematic
Die Dematic Unternehmensgruppe ist ein führender Anbieter integrierter Automatisierungstechnik, Software und Dienstleistungen zur Optimierung der Supply Chain. Dematic beschäftigt mehr als 7.000 Logistik-Profis und betreibt Entwicklungszentren sowie Fertigungsstätten auf der ganzen Welt. Dematic ist ein Teil der KION Group und hat mehr als 6.000 integrierte Systeme für seinen Kundenstamm realisiert, der sich aus kleinen, mittleren und großen Unternehmen zahlreicher unterschiedlicher Branchen zusammensetzt. Dematic, mit Hauptsitz in Atlanta (Georgia/USA), ist Mitglied der KION Group – einem weltweit führenden Anbieter von Gabelstaplern und Lagertechnik, damit verbundenen Dienstleistungen sowie Supply-Chain-Lösungen. In mehr als 100 Ländern optimiert die KION Group mit ihren Logistik-Lösungen den Material- und Informationsfluss in Fabriken, Lagerhäusern und Vertriebszentren. Der Konzern ist in Europa der größte Hersteller von Flurförderzeugen, weltweit die Nummer Zwei und zudem führender Anbieter von Automatisierungstechnologie.
https://www.dematic.com/de-ch