Wissen & News

Halbjahresabschluss 2012: Positive Entwicklung im ersten Halbjahr

In der ersten Jahreshälfte 2012 hat sich die IVF HARTMANN GRUPPE weiterhin positiv entwickelt. Trotz des angespannten Marktumfeldes konnten die Kennzahlen gegenüber der vergleichbaren Vorjahresperiode erneut verbessert werden. Massgeblichen Anteil daran besitzt die Übernahme der FUNNY Hygiene AG. Operatives Ergebnis und Konzerngewinn gesteigert Die Umsatzerlöse der Unternehmensgruppe entwickelten sich im Vergleich zum Vorjahr positiv (+4.4%) und liegen zum 30. Juni 2012 bei CHF 62.7 Mio.

In der ersten Jahreshälfte 2012 hat sich die IVF HARTMANN GRUPPE weiterhin positiv entwickelt. Trotz des angespannten Marktumfeldes konnten die Kennzahlen gegenüber der vergleichbaren Vorjahresperiode erneut verbessert werden. Massgeblichen Anteil daran besitzt die Übernahme der FUNNY Hygiene AG.

Operatives Ergebnis und Konzerngewinn gesteigert

Die Umsatzerlöse der Unternehmensgruppe entwickelten sich im Vergleich zum Vorjahr positiv (+4.4%) und liegen zum 30. Juni 2012 bei CHF 62.7 Mio. Dank dieses guten Geschäftsganges in der ersten Jahreshälfte 2012 ist es der IVF HARTMANN GRUPPE gelungen, das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 7.7% auf CHF 8.7 Mio. zu steigern. Der Konzerngewinn beläuft sich auf CHF 7.4 Mio., was einer Ergebnissteigerung von 16.1% gegenüber dem ersten Halbjahr 2011 entspricht. Diese positive Entwicklung der Finanzkennzahlen ist insbesondere auf die zum Beginn des aktuellen Geschäftsjahres akquirierte FUNNY Hygiene AG zurückzuführen, was unterstreicht, dass die IVF HARTMANN GRUPPE Anfang 2012 den richtigen Weg im Rahmen ihrer Wachstumsstrategie eingeschlagen hat. Nebst dem zusätzlichen Umsatz aus der FUNNY Hygiene AG führten effektives Kostenmanagement sowie niedrigere Ertragssteuern aufgrund der Ende 2011 gesunkenen Steuerquote zu einer erfreulichen Erfolgsrechnung im ersten Halbjahr 2012.

Übernahme der FUNNY Hygiene AG

Per 1. Januar 2012 akquirierte die IVF HARTMANN AG die FUNNY Hygiene AG mit Sitz in Maur/ZH. Mit dieser Akquisition wird das aktuelle Produktportfolio um qualitativ hochwertige Hygieneartikel im Bereich der Spitäler, Alters- und Pflegeheime, Industrie- und Dienstleistungsbetriebe und im Fachhandel erweitert. Die Übernahme der FUNNY Hygiene AG stellt für die IVF HARTMANN GRUPPE einen wichtigen Schritt im Rahmen ihrer profitablen Wachstumsstrategie dar. Dadurch bieten sich neue Möglichkeiten, die derzeitigen Systemangebote um Hygieneartikel zu ergänzen und den Kunden damit als Vollsortiment-Anbieter ein noch umfassenderes Produktspektrum zu offerieren.

Kerngesunde Bilanz

Zum 30. Juni 2012 besteht weiterhin ein kurzfristiges Darlehen an die HARTMANN GRUPPE. Die Abnahme gegenüber dem Vorjahresstichtag beruht hauptsächlich auf der Auflösung gewährter Kredite anlässlich der Übernahme der FUNNY Hygiene AG zum 1. Januar 2012. Im Zuge dessen kommen die Zinserträge in der ersten Jahreshälfte 2012 unter dem Vorjahr zu stehen.

Aufgrund niedrigerer Umsätze in den Monaten Mai und Juni fielen die Debitorenausstände zum 30. Juni 2012 tiefer aus. Daneben führten vor allem die im Zusammenhang mit dem Bau der neuen Kommissionierhalle stehenden Leistungen zu einer Erhöhung der ausstehenden Verbindlichkeiten. Der Bestand an Flüssigen Mitteln nahm im ersten Halbjahr 2012 zu. Dies beruht teilweise darauf, dass in 2012 gemäss Beschluss der Generalversammlung 2012 keine Dividende ausgeschüttet wird, sondern eine Nennwertrückzahlung in Höhe von CHF 17.50 je Namenaktie (Total CHF 4.2 Mio.), welche im Juli 2012 und damit im 2. Halbjahr erfolgt. Zeitgleich mit der Nennwertrückzahlung erfolgt ein Aktiensplit im Verhältnis 1:10.

Die deutliche Zunahme bei den Investitionen in Sachanlagen zum Ende der ersten Jahreshälfte 2012 resultiert ebenfalls aus dem Neubau der Kommissionierhalle am Standort Neuhausen.

Insgesamt sinkt die Bilanzsumme der IVF HARTMANN GRUPPE gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum von CHF 84.7 Mio. auf CHF 81.0 Mio. Auch nach der Verrechnung des Goodwills aus der Akquisition der FUNNY Hygiene AG verfügt die Unternehmensgruppe mit einer Eigenkapitalquote von 69.5% per erstem Halbjahr 2012 weiterhin über ein sehr solides finanzielles Fundament. Der Goodwill der FUNNY Hygiene AG beinhaltet insbesondere einen nachhaltigen Kundenstamm sowie die etablierte Marke FUNNY. 

Neue Kommunikationswege

Für die Weiterentwicklung der Kerngeschäftsfelder «Wundmanagement», «Inkontinenzmanagement», «Risk Prevention (OP-Bedarf)», «Desinfektionsmanagement» sowie «Erste Hilfe» werden neben der Einführung von innovativen Produkten auch neue Wege im Bereich der Kommunikationsmittel beschritten. Hierfür bewirbt die IVF HARTMANN GRUPPE ihr Portfolio zusätzlich zu den Aktivitäten in den klassischen Kommunikationskanälen mit Mitteln im Bereich von «Social Media». Um die starke Marke DermaPlast® noch intensiver zu bewerben und ihre führende Position im Fachhandel weiter auszubauen, wurde beispielsweise die fiktive Figur «Dr. Wundherum» entwickelt. Dr. Wundherum veröffentlicht auf seiner Facebook-Seite praktische Erste-Hilfe-Tipps für den Alltag. Zudem sind seine Videos zu Themen wie «Was tun bei Nasenbluten?» oder «Tipps bei Blasen» auch auf dem Videoportal YouTube sehr beliebt.

Zunahme des Personalbestandes

Aufgrund der Übernahme der FUNNY Hygiene AG mit 15 Personen sowie einer temporären Aufstockung des Personals im Betrieb und in der Logistik im ersten Halbjahr 2012 steigt die Mitarbeiterzahl zum 30. Juni 2012 um 27 Personen gegenüber dem Vorjahresstichtag. Diese Entwicklung widerspiegelt sich auch in den zur Vorjahresperiode angestiegenen Personalkosten.

Aussichten für das zweite Halbjahr 2012

Aufgrund der aktuellen Entwicklung im Schweizer Gesundheitswesen mit anhaltenden strukturellen Veränderungen und weiter sinkenden Erstattungsbeiträgen muss weiterhin von einem steigenden Druck auf die Verkaufspreise ausgegangen werden. Zudem verharren die Rohstoffpreise auf einem immer noch hohen Niveau, was zu keiner Entschärfung des derzeit starken Drucks auf die Margen führt.

Auch im zweiten Halbjahr 2012 wird konsequent an der Umsetzung der aktuellen Strategie festgehalten. Profitables Wachstum bleibt das oberste Ziel der IVF HARTMANN GRUPPE. Auch in der zweiten Hälfte des aktuellen Geschäftsjahres werden den Kunden innovative Lösungen für hygienische und effiziente Arbeitsprozesse angeboten und der Anspruch der Unternehmensgruppe, als Vollsortiment-Anbieter am Markt aufzutreten, wird weiter ausgebaut. Um die Wettbewerbsfähigkeit konsequent zu stärken, werden interne Programme zur Effizienzsteigerung und zur Ergebnisstabilisierung mit hoher Intensität fortgeführt. Neben organischem Wachstum werden auch weiterhin Wachstumsoptionen über Akquisitionen verfolgt mit dem Ziel, das aktuelle Kerngeschäft zu ergänzen und die Marktposition zu stärken.

Trotz der aktuell dynamischen Situation im schweizerischen Gesundheitswesen rechnet die IVF HARTMANN GRUPPE auch in der zweiten Jahreshälfte 2012 mit einer positiven Umsatz- und Gewinnentwicklung gegenüber dem Vorjahr.

Termine 2013

19. Februar 2013: Medieninformation Jahresabschluss 2012

22. März 2013: Publikation des Jahresabschlusses 2012, Versand der Einladungen für die Generalversammlung an die Aktionäre, Bilanzmedienkonferenz zum Geschäftsjahr 2012 

23. April 2013: Generalversammlung 2013 für das Geschäftsjahr 2012 in der Rhyfallhalle, Neuhausen am Rheinfall

Den kompletten Halbjahresbericht 2012 - inklusive aller Tabellen - finden Sie unter folgender Adresse www.ivf.hartmann.info/de/investor-relations/finanzinformationen

Disclaimer

Aussagen im vorliegenden Bericht, welche in die Zukunft gerichtet sind und nicht auf historischen Tatsachen basieren, gewähren keinerlei Garantie hinsichtlich künftiger Leistungen. Es handelt sich um Einschätzungen der Zukunft seitens des Verwaltungsrates und der Geschäftsleitung. Sie enthalten Risiken und Unsicherheiten unter anderem im Hinblick auf die globale und inländische Wirtschaftsentwicklung, Entwicklung von Devisenkursen, gesetzliche Vorschriften, Marktentwicklungen, Mitbewerberaktionen etc. Diese Faktoren  liegen ausserhalb des Einflusshorizonts der IVF HARTMANN GRUPPE.