Leben retten - Blutung stoppen!

Weltweit sterben mehr Menschen durch Unfälle und ihre Folgen (5,8 Millionen) als aufgrund von Krankheiten wie Malaria, Tuberkulose und HIV.1 Eine der häufigsten Ursachen ist  das eigentlich vermeidbare Verbluten. Grosse offene Wunden können schon nach Sekunden zum Tod durch Verbluten führen. Eine Versorgung von Verletzten, die einfach und von jedem anwendbar ist, kann in entscheidenden Minuten Leben retten.

68%
der vermeidbaren Todesfälle im Rettungsdienst sterben an Blutungen.2

 

Nr. 1
Die kritische Blutung nach Trauma-verletzungen ist die häufigste prähospital vermeidbare Todesursache.

365 Tage
Täglich passieren Unfälle, bei denen sich Beteiligte zum Teil schwer verletzen.

 

Entscheidend
Eine Versorgung von Verletzten, die einfach und von jedem anwendbar ist, kann in entscheidenden Minuten Leben retten.

Die Trauma-Box - Leben retten ist einfach

Zur schnellen Ersthilfe hat die IVF HARTMANN AG zusammen mit Experten der Deutschen Traumastiftung die «Trauma-Box» entwickelt. Egal ob Fachkraft oder Laie, mit der «Trauma-Box» kann jeder zum Lebensretter werden. Dank der einfachen Anleitung und den hochwertigen Produkten kann eine Blutung solange gestillt werden, bis medizinisches Fachpersonal eintrifft. 

Der Trauma-Box-Beutel

In diesem sind Tourniquet, Druckverband und Untersuchungshandschuhe praktisch verpackt. Dank der anschaulichen Anleitung können auch Laien schnelle Ersthilfe leisten. Der Trauma-Box-Beutel kann überall mitgeführt oder im Spender fest platziert werden.

 

Tourniquet

Bewährtes Tourniquet zum Abbinden von stark blutenden Wunden und abgetrennten Gliedmassen. 

Druckverband

Zum Verbinden von stark blutenden Wunden. Mit saugfähiger Wundauflage und Druckapplikator, speziell entwickelt für Armeen und Katastrophenschutzorganisationen.

Untersuchungshandschuhe

zum Schutz von Anwender und Opfer

Der Trauma-Box-Spender

Mit dem praktischen Spender kann der Trauma-Box- Beutel an Orten mit hohem Menschenaufkommen gut sichtbar platziert und öffentlich zugänglich gemacht werden. Damit im Notfall Mitarbeiter, Kunden oder Passanten schnell und jederzeit Ersthilfe leisten können. Der Spender ist wetter- und vandalengeschützt, gut sicht- bar und im Notfall einfach zu öffnen.

Weitere Informationen

Informationsbroschüre

In unserer Broschüre finden Sie alle relevanten Informationen zur HARTMANN-Trauma-Box. 

 

Unser Partner

Die HARTMANN-Trauma-Box wurde zusammen mit Experten der Deutschen Traumastiftung entwickelt. 
 

Ihr Ansprechpartner

Jan Kradolfer steht Ihnen für weitere Informationen zur HARTMANN-Trauma-Box gerne zur Verfügung. 

Jan Kradolfer
Product Manager
Tel: +41 52 674 33 87

1 Deutsche Traumastiftung Broschüre www.deutsche-traumastiftung.de
2 Kleber C, Giesecke MT, Buschmann CT et al. Trauma-related preventable deaths in Berlin 2010:  need to change prehospital management strategies and trauma management education.  World J Surg 2013; 37: 1154–1161