Juli 2019  

Ihr Feedback. Unsere Learnings. 

Ihr Feedback hilft uns, den Bedürfnissen aller Teilnehmenden noch mehr gerecht zu werden. Wir möchten Ihnen hier die drei wichtigsten Learnings aus dem 9. HARTMANN Wundsymposium vorstellen.
 

 

1. Learning –Themenwahl

Unser Themenangebot stösst auf grosses Interesse. Es zeigt sich zudem, dass motivierende Referate und Präsentationen sehr wichtig sind. Sicher werden wir die Top-Themen auch nächstes Jahr ansprechen. Dazu haben wir zusätzlich Themen wie Narben, verändertes Körperbild, Lasertherapie und Wunden bei Tattoos ins Auge gefasst. Insgesamt werden wir noch mehr Gewicht auf den Praxisbezug der Referate legen.

 

2. Learning – Zufriedenheit

Das Hartmann Wundsymposium hat insgesamt gute Noten erhalten – gute Noten sind die beste Motivation. Unser Ziel: Ihnen nicht nur ein inspirierendes Symposium zu bieten, sondern auch eine optimale Voraussetzung für den Wissenserwerb zu schaffen. Das heisst: Verbreitertes Themenspektrum sowie individuelle Nutzung des Themenangebots durch moderne Konferenztechnik.

 

„Die Themen und Referate waren auf hohem Niveau.“


- Teilnehmerin 9. HARTMANN Wundsymposium

„Sehr gute Organisation, gelungener,
toller und lehrreicher Anlass.“


- Teilnehmerin 9. HARTMANN Wundsymposium

„Ich bin immer wieder positiv überrascht und entdecke interessante Menschen, welche am gleichen Zielarbeiten.“

- Teilnehmerin 9. HARTMANN Wundsymposium

 

 

3. Learning – Verbesserungsmöglichkeiten

Unser Vermittlungskonzept das mit Themenblöcken arbeitet, hat sich grundsätzlich bewährt. Aber es gibt Punkte, welche sich noch optimieren lassen.

 


Raumsituation.
Bisweilen gab es mehr Zuhörende als Sitzplätze. Wir werden die Raumsituation verbessern.

 


Referat-Wiederholung.
Damit die Themenwahl nicht zur Qual wird, werden wir Referate voraussichtlich doppelt ins Programm aufnehmen.


Didaktik.
Wir werden dafür sorgen, dass bei Referaten alle Folien immer gut und deutlich lesbar sind, auch ganz hinten.

Das grosse Plenum ist «out», jeder Teilnehmende soll sich sein Symposium selbst zusammenstellen können. Diesem Trend wollen auch wir folgen. Damit dies möglich wird, werden wir die Programmierung optimieren und vermehrt mit moderner Konferenztechnik arbeiten.